Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics

MaH ToKiO HoTeL SiTeHeY
LeutE





  Startseite
    My Blog
  Über...
  Archiv
  Kapi 79-80
  Kapi 77-78
  Kapi 75-76
  Kapi 73-74
  Kapi 71-72
  Kapi 69-70
  Kapi 67-68
  Kapi 65-66
  Kapi 63-64
  Kapi 61-62
  Kapi 59-60
  Kapi 57-58
  Kapi 55-56
  Kapi 53-54
  Kapi 51-52
  Kapi 49-50
  Kapi 47-48
  Kapi 45-46
  Kapi 43-44
  Kapi 41-42
  Kapi 39-40
  Kapi 37-38
  Kapi 35-36
  Kapi 33-34
  Kapi 31-32
  Kapi 29-30
  Kapi 27-28
  Kapi 25-26
  Kapi 23-24
  Kapi 21-22
  Kapi 19-20
  Kapi 17-18
  Kapi 15-16
  Kapi 13-14
  Kapi 11-12
  Kapi 9-10
  Kapi 7-8
  Kapi 5-6
  Kapi 3-4
  Kapi 1-2
  erste ff 51-100
  erste ff 1-50
  erste ff 101-END
  Bibi's ff
  About ma Friends
  Über die Jungs von Th
  Songtexte
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   supi Forum!
   Pls Machen
   Klick it!
   DieIdee
   TH-fans zum diskutieren^^
   FansTH hP GEIL!
   supi th seite
   Meine und Carso's subbi ff
   Meine und Nadls Hp mit FF
   Melles hP mit ff
   Hannahs und lauras hP
   Nadls subbi HP mit ff
   Janas subbi ff
   Simis hP+ff =)
   Caros ff
   Alicias Page
   thefunkyfreaks ff
   Janas und Evas ff
   Samy's ff mit supi hp
   Kissis ff
   Anne's Hp
   Sanny´s un Rachel´s hP
   Jule's HP mit FF
   Monas ff
   Hannas TH page!!
   kathis hP mit FF
   Sarah-Ann´s hp mit ff
   Tascha´s hP mit geiler ff
   zozzona's HP mit story
   geile hP xD



ThX 4
WisiT





http://myblog.de/myth-story

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapi 65

Auf dem Weg schrieb ich noch meinen Elter eine Sms, da sich huete bei Kauliz'es schlafen würde. Wir stiegen aus. Ich hatte mich etwas beruhigt. Mir was das von Anfang an klar, da sich meine Oma beim sterben zusehen würde und es ar nicht SO schlimm, weil ich sie jetzt 6 Jahre nicht mehr gesehen hatte. Bill saß vorne und ich mit Tom hinten. Er hierl meine Hand und streichelte über sie. Das beruhigte mich nich mehr. Ich wusste, das zwei Personen um mich rum waren, die ich sehr mochte und die mir auch zeigten, das sie für mich da waren. Wir stiegen aus. Tom hielt immernoch meine Hand. Bill schloss die Tür auf und wir gingen zusammen ins Wohnzimmer. Ich sagte kein Wort. Die beiden Jungs klärten kurz die Situation, als ich in einen heulkrampf verfiel und einfach nur noch ins Bills Zimmer rannte. Das war die erst beste Tür. Ich schmiss mich aufs Bett. Ich hörte wie die beiden mir hinterher rannten, aber kurz vor der Tür stehen blieben. Ich nahm die Decke, lehnte mich an die Wand und kneute mich mit ihr ein. Ich legte meinen Kopf leicht an die Wand und machte mir viele Gedanken. Nicht um meine Oma, sondern auch um die Familie. um die ganze Situation mit Tom, meinen Freunden und einfach um die Tatsache das ich umgezogen war. Ich setzte mich ans Fenster und schaute raus. Ich beobachete einen Baum. Ein Blatt löste sich und viel runter. Es war nur ein unbedeutendes Blatt von vielen, jedoch war es das einzigste was runter fiel. Und trotzdem fiel es keinem auf. Genau so hatte ich mich immer in Wiesbaden gefühlt. UNBEDEUTEND. Ich war froh, denn auch das Verhältnis zu meinem Bruder hatte sich gebessert seitdem wir hier waren. Ich dachte an Franzi, Eva, Jana und an die Jungs und vorallem an Gustav. Der einzigste fehltritt, den ich hatte, was wohl Matze gewesen. Meine Tränen trockneten. Ich ging raus und klopfte leise an Toms Zimmer. Ich ging rein und schaute um mich. Bill und Tom saßen auf dem Bett und schauten mich beide an. "Gehts wieder?" ergriff nun Tom das Wort. Ich nickte und lies mich neben die beiden ins Bett fallen. Tom und Bill wechelten Blicke. "Bill wollte dich noch wa sfragen." sagte Tom und ich schaute zu Bill. "Nein Tom wollte das." So ging es dannerst Mal fünf oder sechs Mal hin und her is ich sagte: "Leute jetzt fuckt mich bitte nich ab." "Ja okay.. Also das ist wegen vorhin.. Also die Tür im Krnakenhaus war nicht richtig zu und.. sorry aber wir ham gehört was du zu deiner Oma gesagt hast." Ich zog die Augenbraun hoch und ich glaubte, dass Bill beräute da sgesagt zu haben. Ich nahm alle Mut zusammen. Di ebeiden wollten schließlich auch nur wissen was los war. Ich erzählte den beiden also die ganze Geschichte mit meiner Oma und der Arbeit meines Vaters. Der Krankheit die meine Oma hatte und alles wa snoch zu meinem leben gehörte. Die beiden Jungs sagten immer zwischen durch Kommentare und bauten mich somit auf immer und immer weiter zu erzählen. Auch Tom und Bill erzählten von schwierigen Situationen, die die beiden zusammen durchgemacht hatten. Wir unterhielten uns lange, bis es die Mutter kam und sagte, dass es essen gab. Wir gingen zum essen und dort entschuldigte ich mich noch ein Mal für vorhint.





Kapi 66

Nach dem essen huschte Bill in sein Zimmer, weil er versuchen wollte, einen neuen Song zu schreiben. Ich musste also wohl oder übel mit zu Tom gehen. Das war der Moment, wo ich das erste Mal darüber nach dachte, was die letzte Woche alles gelaufen war. Ich setzte mic deswegen auf seinen Schreibtischstuhl. ich redete mit Tom über ihr neues Album, als auf ein Mal mein handy vibrierte. "Hallo?" fragte ich und hörte dann Eva reden. Meine Eltern hatten ihr bescheid gesagt. "Sorry da sich keine Zeit hab. Bin nur sau fertig & so." "Ja klar. Kannst du mir Mal tom oder Bill geben?" Ich reichte Tom das Tele. "ahm... hm.. ja... jo... klar..jap. Moment." Ich verrollte die Augen. Einfach ein Jungentelefonat. Er ging aus dem Zimmer und kam ohne mein Handy wieder. "Ähm Tom wo is mein Handy?" Ich lachte los. Ich wusste nicht wieso, aber das braucte ich jetzt. Tom schuate schräg und sagte nur: "Eva wollte Bill nochmal." "Achsoo.." sagte ich, schmiss mich auf Tom und kitzelte ihn durch. Ichgewann gerade die Oberhand, als Bill reinstürzte. Als hätte man auf Pause gedrückt. Ich und Tom starrten beide zu Bill und bewegten uns keinen Zentimeter mehr, das Bill nun auch lachen musste. "Hier dein Handy." Er legte es auf den Boden und verschwand wieder. "Was wollte Eva eigendlich?" sagte ich und legte mich neben Tom aufs Bett. "Ich glaub die wollte nur sicher gehn obs dir auch wirklich gut geht. Also bei mir zumindest." Ich nickte und glotze an die Wand. irgentwie fanden wir ein lustiges Gsprächsthema und alles war total witzig. Ich war froh, dass er meine Laune steigerte. Schließlich öffnete sich die Tür und Bill kam rein. Kurz darauf Eva. Ich sprang ihr um den Hals und fiel rückwärts auf die Matratze, die ich und Tom gerade vorbereitet hatten. Wir vier verbrachten noch den Abend, bis 11, als Eva nach hause gefahren wurde. ch ging direkt ins bad, weil ich total fertig von dem tagwar. ich zog mich um, schminkte mich ab und putzte mir die zähne. Schließlich schlich ich zurück. Ich ging in Bills Zimmer. "Gute Nacht Bill." "'Nach.." Ich wollte die Tür schließen, als Bill mich leise zurück rief. " Ich will dir Mal das Lied vorsingen." Ich freute mich und kam aus meinem grinsen kaum noch raus. Er sang es mir vor und mir kamen dabei Trän'chen hoch. Danach umarmte ich Bill, sagte ihm noch, wie lieb ich ihn habe und ging anschließend in Toms Zimmer. Es waren nur noch kleine Lichter an. Tom war scheinbar im Bad. Na toll das konnte dauern. Ich machte also die Lichter aus, platzierte mich in seinem Bett und machte die Augen zu. Nach ca. 15 Minuten ging die Tür auf und Tom machte einen riesen schritt über die Matratze dann setzte er sich auf die Bettkante. Ich tippte ihn an und er erschreckte sich total, worauf wir erst mal lachen mussten. "Man Lisaaaa.." schmollte Tom und ich grinste. "Was?" "Ja ich will in mein Bett!""Schöne Sache ich will auch in dein Bett." Ich grinste . Wollte er es drauf anlegen? "Also ich schlafein meinem Bett." verkündete Tom. "Supi ich auch!" Ich krallte mir seine Bettdecke. Er legte sich neben mich und mich durchfuhr ein kribbeln. Er zog an der Bettdecke. "Man Lisa wenn wir uns schon in ein Bett quetschen darfst du nich berührungsscheu sein und schon ganricht die Bettdecke beschlagnahmen." Ich gab nach und so konnte Tom auch den Rest seines Körpers in das Bett legen. Ich spürte seine Wärme und kam aus dem grinsen nicht mehr raus.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung