Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics

MaH ToKiO HoTeL SiTeHeY
LeutE





  Startseite
    My Blog
  Über...
  Archiv
  Kapi 79-80
  Kapi 77-78
  Kapi 75-76
  Kapi 73-74
  Kapi 71-72
  Kapi 69-70
  Kapi 67-68
  Kapi 65-66
  Kapi 63-64
  Kapi 61-62
  Kapi 59-60
  Kapi 57-58
  Kapi 55-56
  Kapi 53-54
  Kapi 51-52
  Kapi 49-50
  Kapi 47-48
  Kapi 45-46
  Kapi 43-44
  Kapi 41-42
  Kapi 39-40
  Kapi 37-38
  Kapi 35-36
  Kapi 33-34
  Kapi 31-32
  Kapi 29-30
  Kapi 27-28
  Kapi 25-26
  Kapi 23-24
  Kapi 21-22
  Kapi 19-20
  Kapi 17-18
  Kapi 15-16
  Kapi 13-14
  Kapi 11-12
  Kapi 9-10
  Kapi 7-8
  Kapi 5-6
  Kapi 3-4
  Kapi 1-2
  erste ff 51-100
  erste ff 1-50
  erste ff 101-END
  Bibi's ff
  About ma Friends
  Über die Jungs von Th
  Songtexte
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   supi Forum!
   Pls Machen
   Klick it!
   DieIdee
   TH-fans zum diskutieren^^
   FansTH hP GEIL!
   supi th seite
   Meine und Carso's subbi ff
   Meine und Nadls Hp mit FF
   Melles hP mit ff
   Hannahs und lauras hP
   Nadls subbi HP mit ff
   Janas subbi ff
   Simis hP+ff =)
   Caros ff
   Alicias Page
   thefunkyfreaks ff
   Janas und Evas ff
   Samy's ff mit supi hp
   Kissis ff
   Anne's Hp
   Sanny´s un Rachel´s hP
   Jule's HP mit FF
   Monas ff
   Hannas TH page!!
   kathis hP mit FF
   Sarah-Ann´s hp mit ff
   Tascha´s hP mit geiler ff
   zozzona's HP mit story
   geile hP xD



ThX 4
WisiT





http://myblog.de/myth-story

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapi 67

Ich schlief nach einiger Zeit ein.
Am nächsten morgen weckte mich eine knallende Tür und ein darauf folgendes "Shit." Ich streckte mich und Tom entschuldigte sich erst Mal. "Schon okay." nuschelte ich und lag nun einfach nur da. Ich schaute mich ein bisschen im Zimmer um. "Wollen wir nicht Mal was frühstücken?" fragte Tom und betrachtete mich. "Jo können wir machen..." ich stand auf und ging mit Tom aus dem Zimmer. Wir guckten nach Bill, der auch schon wach war und somit setzten wir uns unten an den Tisch. "Also Jungs ich hab mir Mal gedanken wegen der Single gemacht". "Joa und?" "Ich werd das nicht machn. Ich würd das nich überstehn, wenn da sklappen würde hatsch keine Privatsphäre und so wisst ihr?" Die beiden nickten. "Echt schade, aber wir ham uns das auch schon gedacht." Ich reddete noch mit den Jungs und ging anschließend nach Hause. Die Stimmung war bedrückt. Ich ging ersteinmal 45 Minuten duschen, zog mich anschließend an und ging dann auf den Balkon. Ich schmiss ein paar Maiskörnchen auf den balkon von Franzi. Keine Franzi kam raus. Also schrieb ich ihr einen vier Seiten langen Brief und tat ihn in die Box, die wir mit einem Seil zwischen unsere Balkone gespannt hatten. Sie sollte auch wissen, da sin der letzten Woche passiert war. Ich ging zu meinem Bruder ins Zimmer und wollte sehen, wie es ihm geht. Er kannte meine Oma zwei Jahre länger. "Na." sagte ich leise und setzte mich auf sein Sofa."Wie gehts?" fragte ich kleinlaut und hatte einen bruchteil der Sekunde angst vor der Antwort. "Wie solls mir gehen? Es ist halt einfach beschissen Oma so daliegen zu sehen. Sie wird in den nächsten tagen sterben. Das steht fest. Du kennst sie nicht richtig, aber..." Er machte eine Pause. "Ich möchste es eigendlich garnicht aussprechen, aber ich denke jetzt schon, das sie nicht mehr lebt. Dann ist es nicht so schlimm für mich, wenn es wirklich so ist. "Ihm liefen nun Tränen. Ich stand auf und umarmte ihn. "Wir haben ja noch uns. Ich grinste und war Mal wieder dankbar, dass ich Jan hatte. "Machen wir was zusammen?" "Sorry aber ich treff mich heute mit Chrsitina..." Ein leichtes grinsen huschte über sein Gesicht. "Ahia gibtsda was wa sich wissen sollte?" Er schüttelte mim Kopf "Passt schon so." Ich verschwand in mein Zimmer und mein Telefon klingelte. Ich ging ran und Tom sagte "Hey. Na, wollte mal hören wies dir geht und schöne, liebe grüße von Bill." "Ja mir gehts im moment ganz okay. Ich werd aber dennke ich heute Mal ins Krankenhaus fahren." "Denkst du da sist eine gute Idee, wenn du sie immer leiden siehst, wie sie dort liegt?" Mir kullerte eine Träne die Wange hinunter. Doch ich redete so weiiter, als wäre nichts. Ich wollte stark sein. "Mal sehn." Stille. "Soll ich vielleicht mitkommen?!" Ich freute mcih unheimlich, das e rmir es anbot, doch ich schlug das Angebot ab. Ich wollte lieber alleine gehen. Wir redeten noch ein bisschen und dann legten wir auf. Er sagte, wenn es mir schlecht ginge, solle ich ihn anrufen.
Ich betrat den Balkon und tatsächlich Franzi hatte zurück geschrieben. Sie wusste auch kein Rat mit Tom und ihr tat es unheimlich leid, mit meiner Oma. Ich sollte versprechen, heute abend beiihr vorbei zukommen und so schrieb ich ihr, da sich um neun rüber kommen würde. Ich zog mich um und fuhr mit 1000 Gedanken ins Krankenhaus.






Kapi 68

Ich saß im Bus und schaute aus dem Fenster. Wollte ich Oma wirklich noch Mal sehen? Ich stützte mich vor und wollte aussteigen, doch da entschied ich mich um und lies mich wieder an die Lehne plumsen. Die zwei Typen, die mir gegenüber saßen bemerkte ich erst jetzt. "Ähm alles okay?" fragte mich der eine und ich nickte nur und schaute aus dem Fenster. "Wikrlich? Ich mein du sihst total schlecht aus.." Man merkte, da sihm auffiel das das grad nich gerade ein Kompliment war und sagte weiter. "Also nich so.. aber also.. ähm.. " "Mit mir ist alles okay. Danke." Er schaute mich erstaunt an und ich widmete mich wieder der Fensterscheibe. Ich merkte noch, wie die beiden mich anschauten. Als dann kam "Paulinenkliniken" stand ich auf sagte den beiden Jungs noch Ciao und verschwand im Krankenhaus. Meine schritte wurden immer langsamer. Ich setzte mich erst vor die Tür, bevor ich ca 15 Minuten später die Tür betrat. Ich blickte sie an und sie sah aus wie tot. Ich wollte den Gedanken aus mir raus haben, doch es ging nicht. Sie bewegte sich nicht und man hörte nur ein ständiges piep, piep, piep... Ich hätte dieses Gerät am liebsten aus dem fenster geschmissen. Ich streichelte ihre hand und legteihr einen Brief unter das Kissen. Ich wusste sie würde ihn nie lesen, doch ich wollte, dass sie ihn bei ihr hatte, wenn sie starb. Ich stand auf und ging wieder nach Hause, zog mich um, schminkte mich neu, weil ich geweint hatte und ging anschließen zu Gustav. Ich wotle ihn Mal wieder sehen. Als ich bei ihm war, nahm er mich ohne Worte in den Arm und wir gingen Fest umschlungen in sein Zimmer. Wir redeten lange und zum Abendessen ging ich wieder nach Hause. Ich war so froh ihn zu haben. Ich sprach auch noch Mal mit ihm über Tom und die ganze Sache. Er fand es komisch, wie Tom sich verhielt in meiner Gegenwart, dachte sich aber nicht viel dabei.
Ich aß mit meiner Familie. die Stimmung war imemrnoch bedrückt. Nach dem Essen schaute ich auf die Uhr uns es war halb neun. Also entschloss ich noch etwa szu telefonieren. Ich nahm da stelefon und wählte die erst beste nummer, die mir grad einfiel. Bills! Es tutete. "Hallo?" Ichw urderte mich und fragte erst ein Mal nach. "Bill?" "Nee ich bins Tom. Der Bill ist noch bei Jessy." Ich hatte keine Ahnung wer Jessy war, aber schiente wohl eine Freundin zu sein. "Achsooo.." sagte ich etwas nachdenklich und dann fragte mich Tom schon. "Gabs was wichtiges?" "Ähm nee wollte eigendlich nur quatschen." "Achso. Wie wars bei deiner Oma?" Ich erzählte ihm die ganze Sache mit dem Brief und danach lenkte er mich ab und wir lachten viel. Um 10 nach neun fiel ich fast aus dem Bett, als ich sah da sich schon zu spät war. Ich legte schnell auf und rannterunter und biegte gleich beim nächsten Haus ab. Franzi öffnete mir und ich wurde der Familie vorgestellt. Sie hatte ebenfalls einen Bruder. Wir gingen in ihr Zimmer und auch der abend wurde sehr lustig. Wir hatten total viel zu lachen. Wir verarschen Jungs im Internet, spielten singstar, machten kissenschlachten und alles bekloppte was uns noch so einfiel. Um ein Uhr ging ich schließlich nach Hause. Als ich fertig für Bett war, fiel mir auf, dass ich eine Sms bekommen hatte. Ich fing an sie zu lesen und bekam mein grinsen nicht mehr runter.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung